Bogen-Nachwuchs EM Patras: Starker Start vom deutschen Nachwuchs
Bogen-Nachwuchs EM Patras: Starker Start vom deutschen Nachwuchs

Perfekter Auftakt für die deutschen Nachwuchs-Cracks bei der Bogen-EM in Patras/GRE (27. Juni bis 1. Juli): Clea Reisenweber greift nach Gold bei den Recurve-Kadettinnen, Adrian Scheiding qualifizierte sich für das kleine Finale bei den Recurve-Junioren. Auch das Team der Kadettinnen steht im Goldfinale und die Junioren schießen im Team um Bronze! Alle Entscheidungen fallen am 1. Juli.

Recurve KadettInnen: Reisenweber unwiderstehlich

Reisenweber hatte bereits in der Qualifikation geglänzt und diese mit starken 339 Ringen als Erste beendet. In der Ko-Phase startete sie schwierig und setzte sich erst im Stechen gegen eine Niederländerin 6:5 durch, danach kam sie ins Rollen und besiegte eine Spanierin (6:4), und eine Griechin (7:3), ehe sie gegen die Französin Aurelia Treves mit 6:2 triumphierte und das Finale klarmachte. Dort trifft sie am 1. Juli auf die Ukrainerin Orysia Didych, die bereits in der Qualifikation als Dritte ebenfalls einen starken Eindruck hinterließ.

Bei den Jungs hieß es am Ende Platz neun (Jonathan Vetter), Platz 17 (Alexander Ortler) und Platz 33 (Matthias Potrafke). Vetter hatte das Pech, früh auf den Franzosen Hugo Lartigue zu treffen, der sich bärenstark präsentierte und ins Gold-Finale zog.

Recuve JuniorInnen: Scheiding stark in der Ko-Phase

Nachdem er die Qualifikation solide als 36. abgeschlossen hatte, bezwang Scheiding nacheinander die zum Teil deutlich höher gesetzten Gegner aus der Ukraine (6:2), aus Russland (6:2), Serbien (7:1) und Weißrussland (6:5 im Stechen). Erst im Halbfinale gegen die Nummer eins der Qualifikation, Türken Mete Gazoz (0:6), kam das Aus. Nun gilt es, im kleinen Finale am 1. Juli gegen den Niederländer Alen Remar sich den Traum von einer EM-Medaille zu erfüllen. Die beiden anderen deutschen Starter, Nils Schwertmann (14. in der Qualifikation) und Robin Uhrich (26.), mussten sich nach knappen Niederlagen im Stechen mit Platz neun (Schwertmann) bzw. 17. (Uhrich) begnügen. Elisa Tartler, einzige deutsche Junioren am Start, schloss die Qualifikation als 13. ab und konnte in der Ko-Phase einen Sieg (6:2 vs. Litauen) bejubeln. Das Aus ereilte sie gegen eine Weißrussin (2:6), was Platz neun bedeutete.


Adrian Scheiding im Bronzefinale

Compound Kadetten: Kiehl wird Neunter

Der einzige deutsche Compound-Schütze in Patras ist Dominic Kiehl. Der Einzelkämpfer zeigte eine ordentliche Qualifikation (14.) und knüpfte in der ersten Ko-Runde an diese Leistung mit einem 146:139 gegen einen Italiener an. Das Aus kam gegen den fast fehlerfreien Belgier Sébastien Osnowski beim 141:146, der sich später für das Bronzefinale qualifizierte.

Der deutsche Kader

  • Recurve Kadetten: Jonathan Vetter, Alexander Ortler, Matthias Potrafke, Charline Schwarz, Clea Josine Reisenweber, Talida Chrubasik
  • Recurve Junioren: Nils Schwertmann, Robin Uhrich, Adrian Scheiding, Elisa Tartler
  • Compound Kadetten: Domenic Kiehl
  • Betreuer: Marc Dellenbach, Klaus Schwarz, Holger Hertkorn, Günter Kuhr, Jens Wöhrle

 Wichtige Links

 

Quelle: DSB

Sporteinsteiger

Weitere Artikel

Training

Weitere Artikel

Das Erlernen des Bogenschießens ist ein mehrjähriger Prozess. 10 Tipps sollen dir helfen, deine Fortschritte zu beschleunigen. Erlerne eine stabile...

Equipment

Weitere Artikel

Literatur

Weitere Artikel